top of page

Quinoa-Salat mit Avocado-Kräuter-Dressing.

Dieser feine Quinoa-Salat mit Gurke, Wasserkresse, Mais und Pilzen wird durch das frische und zugleich cremige (aber nicht zu cremige) Avocado-Kräuter-Dressing nur noch besser!

Quinoa-Salat - leicht, würzig, besonders

Wasserkresse ist absolut kein Muss für diesen Salat. Du kannst auch Rucola, Vogerlsalat oder zum Beispiel Spinat verwenden.

Dressing: Dieses Rezept ergibt vielleicht etwas viel Dressing für deinen Geschmack und das ist auch gut so! Denn es passt hervorragend zu jedem anderen Salat, übrig gebliebenem Brathähnchen, als Dip für rohes oder gebratenes Gemüse oder vor allem zu Kartoffeln, egal ob gekocht, gebraten oder knusprig gebacken.

Zudem solltest du beim Dressing auf die Würze und auf die Konsistenz achten. Schmecke das Dressing erst richtig mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab und bringe es dann mit etwas Olivenöl und Wasser zur gewünschten Konsistenz.

Wenn du gerne noch etwas Feta oder ein paar Oliven dazugeben willst, dann mach das. Wirf sie einfach mit dazu. Schmeckt super!


Rezept


Zubereitungszeit: 40 Minuten

Menge: für 2 Personen


Für den Quinoa-Salat 100 g Quinoa

200 ml Wasser

Salz

2-3 EL Olivenöl

1/2 Gurke

1 EL Butter

1 Maiskolben

200 g braune Champignons

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

1-2 EL Sojasauce

zwei Handvoll (ca. 80 g) Wasserkresse (gewaschen & getrocknet)

Feta nach Belieben (optional)

Für das Avocado-Dressing

1 Avocado

1 Zitrone

1 kleine Knoblauchzehe

60 g Kräuter (ich verwende am liebsten 50:50 Petersilie und Koriander)

3-5 EL Olivenöl

5-6 EL Wasser

Salz

Pfeffer


Zubereitung Quinoa-Salat


1. Quinoa und Wasser mit einer Prise Salz in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze aufkochen. Den Topf mit einem Deckel verschließen und die Hitze auf die geringste Stufe reduzieren. Ungefähr 20 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis das Wasser vollständig verkocht und der Quinoa bissfest ist. Mit Olivenöl vermengen und etwas abkühlen lassen.

2. In der Zwischenzeit Gurke waschen, längs halbieren, erneut halbieren und in Würfel schneiden. Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Maiskolben bei mittlerer Hitze von allen Seiten goldbraun anbraten. Maiskolben aus der Pfanne nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen.

3. Pilze putzen und vierteln. Knoblauchzehe abziehen und in feine Scheiben schneiden. In derselben Pfanne wie davor, das Olivenöl erwärmen. Pilze und Knoblauch bei mittlerer Hitze 5-6 Minuten andünsten, bis die Pilze kleine Röststellen bekommen. Pilze mit 1-2 EL Sojasauce ablöschen. Verrühren und vom Herd nehmen.

4. Für das Dressing Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Knoblauchzehe abziehen. Kräuter waschen. Avocado, Knoblauch, Kräuter, Olivenöl und Wasser mit dem Pürierstab oder im Mixer zu einem cremigen Dressing pürieren. Zitrone halbieren. Dressing mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Je nach Belieben mit Wasser verdünnen, bis es die gewünschte Konsistenz hat. Abschließend noch einmal abschmecken.

5. Mit einem scharfen Messer am Maiskolben entlang die Maiskörner herunterschneiden. Dafür sehr nah am Kolben entlangschneiden. Quinoa, Gurke, Mais, Champignons und Wasserkresse in eine Schüssel geben. Gründlich mit dem Dressing vermengen. Lass es dir schmecken!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


Mandel Aprikosen Kuchen
bottom of page